2 Comments

Flipper

Am Sonntag sind wir für aufgestanden und haben gefrühstückt. Dann haben Mama und Papa gepackt 👝👔👖👚 und wir haben was angeschaut und zwar Mr .Bean. Und dann sind wir losgefahren und zwar zu dem 🌊 Meer und haben gebadet. Nach dem Meer sind wirzum Delfinarium 🐬🐬🐬gegangen. Die Delfine 🐬 waren sehr schön 😍. Dann sind wir nach Kutaissi 🚐 gefahren.

2 Comments

Comment

Regenwald

Heute sind wir in den Mtirala Nationalpark gefahren. Eines der regenreichsten Gebiete überhaupt - übersetzt heißt Mtirala Heulsuse! Ein schöner Regenwald mit extremer Luftfeuchtigkeit, Wasserfällen, Gumpen und ganze Walnusswäldern. Es gab sogar eine Flyingfox. 

Comment

Comment

Na dann halt nicht...

Heute morgen haben wir erstmal dick gefrühstückt 🥚 danach wollten wir zur türkischen Grenze ⚔️  dort mussten wir den kfz—schein zeigen den wir nicht hatten 🙀 also konnten wir nicht rüber deshalb sind wir dann einfach ans Meer 🌊 gefahren 🤷🏼‍♂️. Am Abend sind wir dann noch Essen gegangen, Mama und Papa mussten ganz viel Schnaps trinken 😖 wir sind dann ganz spät ins Bett gegangen 😴

Comment

Comment

Kindertag!

Heute gäbe es alles was das Kinderherz begehrt. Rutschenpark, Burger essen, Donuts essen, Shopping und natürlich Eis. Die Kinder hatten ihren Spaß. Der Blick über den Zaun des Aquapark ist hingegen schockierend. Batumi wird im wahrsten Sinne des Wortes zubetoniert. Jetzt schon klar, dass diese Hotelburgen nie gefüllt werden...

 

Comment

Comment

Endlich Meer

Aufgewacht im Bunker "Golden Fleece", nach abscheulichem Frühstück sind wir noch kurz ans Meer um dann weiter bis zur Türkischen Grenze zu fahren, in unser Hotel am Meer. Dazwischen ein kurzer Stop bei Poti zu einem Snack am Strand. Totaler Irrsinn, überfüllt, laut und mit Schlangen. Dann weiter durch Batumi, ein Moloch und ein Mischung aus Las Vegas und Dubai...

Comment

Comment

Auf Wiedersehen Berge

Heute haben wir die Berge verlassen um in Richtung Mehr aufzubrechen. Die Fahrt war kurzweilig entlang Europas größtem Staudamm, vorbei an Haselnuss- und Teeplantagen ans Schwarze Meer. Der Kontrast kann nicht stärker sein. Ursprüngliche Berge und Natur getauscht gegen brutalen Ostblock-Charme in Form eines Hotelbunkers. Nur für eine Nacht Gott sei Dank...

PS: Erklärung zu dem Bild mit dem Auto: In dieser Perspektive fuhr es exakt gerade aus ;-)

Comment

Comment

Naturdusche

Heute sind wir früh Aufgestanden und ein Stück mit dem Auto gefahren. Dann mussten wir noch ein großes Stück Laufen. Dann waren wir am größten Wasserfall Georgiens, es war nass und hat laut gedonnert. 

AdR: Der Weg war weiter als gedacht, aber alle sind tapfer mitgelaufen. An einer Grenzstation mitten in den Bergen durfte August sogar alleine mit dem Soldaten ins Zelt und eine Kalashnikov anschauen. 

Comment

Comment

Hoch Hinaus

Jetzt schreib ich wieder (Anna):

als wir heute aufgewacht sind haben wir Kinder doppelte portion Ei gegessen danach sind wir eine Straße gefahren, durch die mitten durch ein Canyon gelaufen ist. Oben angekommen sind wir dann los gewandert auf dem weg ganz nach oben hat Vali ein echten Kristall gefunden dann haben natürlich alle gesucht und jeder hat einen gefunden August war erster bei den Seen dort haben wir dann Pause gemacht Papa und Vali sind dann noch weiter gewandert währenddessen haben ich und August geschnitzt als die zwei zurück waren sind wir wider nach unten gelaufen am Abend sind wir dann noch Essen gegangen dort hat dann auch eine Band gespielt

AdR: Zum ersten mal haben wirklich alle Kinder im Auto geschrieben. Die Straße war eigentlich unpassierbar. Aber eben nur eigentlich. Kaum ausgestiegen hat uns dann ein Stier verfolgt. Die Seen auf 2.700 Meter sind sehr beeindruckend, spiegelglattes Wasser und diese riesigen Berge. Vali und ich sind noch auf fast 3.000 hoch, mussten aber abrechen weil der ein Geröllfeld nicht passierbar war. Dafür durfte Valentina dann den quasi nicht vorhandenen Pfad zurück reiten. Die Kinder haben inzw. gar keine Scheu mehr vor Tieren, großen Höhen oder sonstigen Begegnungen.  

Comment

Comment

Wassermassen

Heute direkt von mir. Leider hat es heute morgen in Strömen geregnet. Trotzdem sind wir mittags in Richtung Berge losgezogen. Der Weg in Richtung eines Gletschers, der letzre Woche durch einen riesigen Bruch beinahe zu einer Sperrung des Tales geführt hat, war gesäumt von beindruckenden Sturzbächen. Diese waren immer wieder beängstigend nahe an unserem Weg und ohrenbetäubend laut. Am Nachmittag kam dann doch wieder die Sonne. 

Comment

Comment

Museumstag

Heute am Donnerstag hat es sehr geregnet und daher sind wir zu einem Museum gegangen. Dort war es sehr schön 😍. Wir haben die Schmuckstücke 💍und die Gewere bestaunt. Danach haben wir uns einen Wehrturm von Ihnen angeschaut und sind sogar aufs Dach geklettert. Und dann haben wir uns noch ein Museum angeschaut 👍🏻

Comment

Comment

Batzalarm 🏔⛈💩

Wir sind bei strömendem Regen aufgewacht. Nach dem Frühstück sind wir durch riesige Schlammpfützen gefahren und mussten sogar durch einen Wasserfall. Das Auto ist halb versunken. Überall sind Steine vom Berg gefallen. Dann sind wir auf einen Turm gegangen, der mitten auf einem Felsen im Fluss steht. Und wir haben Kuhspuren in der neuen Betonstraße gesehen. Und ein Betonmischer hat die Straße versperrt. Dann sind wir über einen Pass zum Skigebiet gefahren, das war aber leider zu. In Mestia haben wir Pommes gegessen und schlafen in einem schönen Haus von einem Freund von Papa.

 

AdR: Es hat so geschüttet, dass wir alle froh waren es noch aus Ushguli raus geschafft zu haben. Momentan hat sich ein Tief am Hauptkamm festgesetzt und wir hoffen das die Sonne bald wieder durchkommt.

Comment

1 Comment

Expedition Gletscher

Wir sind früh aufgestanden .und zur Gletscher Expedition gefahren 🚐 . Und dan mussten wir durch ein Gestrüpp. Es war ein bisschen anstrengend😅. Aber es war auch schön 🍀.  Und dann wan wir auch schon da. Der Gletscher war sehr unauffällig. Aber Papi hat es uns erklärt🤔. Dan sind wir mit Papa 👨🏽‍💻 hochgegangen und Mama ist unten geblieben. Und dann haben wir noch Brotzeit 🍞gemacht. Und sind dann wider runter gegangen. Zum Glück haben wir mal wieder was gescheites gegessen und zwar Pommes 🍟!

1 Comment

1 Comment

Ushguli

Heute schreibe ich für Anna. Wir sind nach Alt Ushguli gegangen und haben ein echtes Hufeise 🐎 gefunden. Dann sind wir zu einer Burgruine gewandert. Wir haben viele Blauberen gefunden und gegessen. Und auf der Terrasse gelesen📚. Das war sehr gemütlich 🙃.

AdR: Ich bin dann noch alleine auf einen Berg den ich bereits im Winter bestiegen habe. Tolle Und üppige Natur. 

1 Comment

1 Comment

Schüttel-Shake 🤪

Heute nach dem Frühstück 🥨 haben wir unsere Koffer gepackt 😕und sind abgereist  ich sag euch wenn mann diese Straße fährt dann wird mann noch verrückt 🤪 erst war sie ganz normal aber dann wurde es immer holpriger und Steiniger als wir über den Pass gefahren sind 🚐 sind wir alle immer hoch gehopst am Abend sind wir dann angekommen auf dem Weg haben wir viele kleine süße Schweinchen 🐷 ❤️❤️❤️🐖gesehen  und Kühe 🐮 

AdR: Es sei noch erwähnt, dass wir in einem Dorf ohne Tankstellen tanken mussten. In dem ein Anwohner uns im Blecheimer Benzin verkauft hat. Genug um auch noch drei Tschechische Tramper mit über den wirklich sehr abenteuerlichen Pass zu nehmen. In Deutschland wäre der Pass ein leichter Klettersteig.

1 Comment

Comment

Wildes Wasser und Ruinen

Heute nach dem Frühstück sind wir an eine Mineralwasserquelle gefahren. Das Wasser war sehr salzig. Gleich gegenüber waren verlassene alte Kurhäuser, die wir erkundet haben. Wir sind reingegangen, obwohl manche keine Decke mehr hatten. In einem Haus waren sogar noch Teller und Flaschen. Ein Tisch stand auch da. 

Auf dem Weg zurück zu unserem Auto hat Vali einen hübschen Blumenkranz von einer fremden Frau geschenkt bekommen. Dann sind wir weiter gefahren und wollten zur russischen Grenze. Der Weg war sehr holprig. Und wir wurden alle einmal kräftig durchgeschüttelt. Einmal mussten wir einen Fluss mit dem Auto durchqueren. Auf einmal war der Weg versperrt von Geröll. Also musste Papa wenden. Bei dem Fluss haben wir nach Versteigerungen gesucht und haben auch eine gefunden, aber leider vergessen zu fotografieren.

Nach einer kurzen Pause sind wir wieder losgfahren. Wir haben noch mal einen Geysire besucht, der rostiges Wasser gesuckt hat. Und dann! Durften wir reiten! Wir Kinder durften auf 2 Pferden zu dritt reiten. Es hat richtig Spaß gemacht. Zwei süße Fohlen waren auch dabei. 

Im Gästehaus haben schon alle auf uns gewartet, weil sie mit uns Kindern Brot backen wollten. Das war aber schon fertig, weil wir so spät waren. Es gab einen georgischen Abend mit einer langen Tafel und allen Gästen aus dem Hostel. Es gab selbstgerechtes Brot, rote Beete, Karotten in Walnusscreme, Hähnchen mit Knoblauch, verschiedene Salate und selber gemachten Schnaps. Zwei Kinder aus der Oni haben für uns Musik gemacht. Das Mädchen war 13 und der Junge 14 Jahre alt. Die Musik war sehr schön und viele Gäste haben getanzt.

Nach dem Tag sind wir alle todmüde ins Bett gefallen!

Comment

1 Comment

Ab ins Wasser

Heute morgen hatten wir richtig leckeres 🥘 , es gab Mini Pfannkuchen und Milchreis. Nach dem Essen sind wir mit einem führer und zwei Hunden 🐶 zu einer Höhle gewandert. Auf dem Hinweg mussten wir durch einen Fluss . Leider hatten wir nur 3 paar Gummistiefel dabei😬 also mussten Mama und Papa ihre Wanderschuhe anlassen und ich musste Stiefel mit Größe 43 anziehen!  Als wir bei der Höhle angekommen waren sahen wir, dass die Höhle auch mit Wasser 💦 gefüllt war. Also gab ich Papa meine Gummistiefel und Er ging mit Vali und August in die Höhle. Ich habe mir mit Mama die Höhle danach angeschaut. Es war echt dunkel und kalt und sehr schön drinnen.

ich habe auf dem Rückweg noch Bekanntschaft mit einem Schwein 🐷 gemacht 😄. Papa ist dann noch mit dem Auto 🚙 durch einen Fluss gefahren. Man könnte denken August lenkt 🙀dann hat es fürchterlich geregnet.

AdR: Die Höhle ist vollkommen versteckt und ohne Local nicht zu finden. Unser Wirt hat unzählige Fossilien dort entdeckt, eine Nautilus und einen Haizahn bspw.. 

1 Comment

1 Comment

Ab in Berge...

Als wir heute morgen aufgewacht sind haben wir gleich gefrühstückt denn Heute haben wir nicht verpennt 😴 es gab Rührei🍳 und Jogurt und Croissant 🥐  danach sind wir ineinander Hölenstadt gefahren dort gab es über 20 Höhlen eigentlich wollten wir danach noch baden gehen aber es hatt angefangen zu regnen 💦 und der Plan viel wortwörtlich ins Wasser 💧 wir sind trotzdem zum See gefahren 🚐 dort musste ich dann 🤮😬am Abend sind wir dann ins Hotell gefahren totmüde sind wir dann ins Bett 🛏 gefallen  

 

Interview :

Frage :Was hat dir heute am besten gefallen?

August : Die Höhlenstadt  

Valentina : Am See  

Anna : Die Höhlenstadt  

Mama : Die Straßenstände  

Papa : Das Abendessen 🍴 l

 

AdR: Spannend wie man in einem Tag von einer Metropole in die Wildnis kommen kann. Nach einer langen Fahrt sind wir in Oni angekommen. Unzählige Viecher haben ständig die Straße blockiert und auf einer Passstraße waren wir mitten in einem Gewitter auf Höhe der Wolkengrenze. Faszinierend wie die bunten Verkaufsstände an der Straße aus dem Regen heuausgeleuchtet haben. Auf dem Balkon in unserem Gästehaus hängen zwei Bärenfälle vom Bruder des Wirts, die er geschossen hat. In der eignen Räucherkammer eine Vielzahl von Tieren, nicht alle identifizierbar. Und man spürt die Ursprünglichkeit der Berge hier besonders. Kann es kaum erwarten in die Berge zu gehen.

 

 

 

1 Comment

1 Comment

Ankunft in Tbilisi

Als wir heute um 5.00 Uhr angekommen sind, sind wir alle sofort ins Bett 🛏 gegangen, nach 5 Stunden Schlaf 😴 haben wir dann  endlich um 12:30 Uhr gefrühstückt, denn das eigentliche haben wir verpennt 😬. Anschließend sind wir durch Tiflis spazieren gegangen. Valentina, August und ich haben dann 1 h geschlafen 😴💤. Mama war während dessen noch mal in der Stadt weil wir davor nicht viel rumgekommen sind. Heute Abend sind wir dann noch Essen 🥘 gegangen einmal gab es Polenta mit Käse und ich habe gedacht „sieht aus wie Wolkenschleim" und jetzt gehen wir alle ins 🛏...

 

AmD: Ausserdem haben wir das Auto übernommen, unseren Wegbegleiter für die nächsten drei Wochen. Rechtsgelenkt und für die Extreme gebaut. Alle waren noch recht KO, aber bis zu Abend haben wir uns akklimatisiert. Und das ohne ChaCha. Morgen geht es dann los und wir werden sukzessive die Zivilisation verlassen. 

1 Comment

1 Comment

Abflug nach Georgien

Der Flug war anstrengend und alle sind müde, ich bin froh wenn wir in Georgien sind dann kann ich nämlich sofort schlafen 😴  gerade sitzen wir im Carluccios guest in Istambul am Flughafen 🇹🇷🛩

IMG_4012.JPG
IMG_4013.jpg

AdR: Wie immer zieht sich eine Flugreise mit Zwischenstopp. Aber alle sind tapfer. Freuen uns auf die Hitze in Tblisi.  

1 Comment

14.07. Testlauf zur Zwillingswand

1 Comment

14.07. Testlauf zur Zwillingswand

 

Heute sind wir auf die Zwillingswand gestiegen

„Da guck mal wunderschöne Schmetterlinge „rief August, sie waren wirklich schön orange mit schwarzen Tupfern.

Dann hatten wir auch noch einen Kuhangriff da waren 2 besonders neugierige Kälber die Valis Nutellabrot essen wollten.

Eigentlich wollten wir dann noch Schwammerl sammeln aber gefunden haben wir dann doch keine dafür hat Papa 2 Rehe gesehen.

Am Ende mussten wir uns dann noch durch einen Dschungel kämpfen doch kein Hindernis hielt uns auf. Schlussendlich kamen wir dann am See an.

Eure Anna

 

Anm.d.Red.: Materialcheck mit den sensationellen Kinderklamotten von #Marmot und den speziellen Kinderschuhen von #Lowa. Top Funktion und für den ersten Test mit 700 hm und 10,5 km durchaus eine Leistung....

 

1 Comment